Lukey ist unser Junge für alles und nichts. Wir haben ihn auf dem Feld im Tälchen aufgelesen, als er vor Aliens geflohen ist, denen er versucht hat Sonnenblumen zum Rauchen zu verkaufen. Wo doch eigentlich jeder weiß, das man die schnüffelt. Damit wäre auch geklärt, warum es immer weniger Sonnenblumen und keine Aliens mehr gibt. Seit wir ihm bei uns Asyl geben muss er für uns alles spielen was übrig bleibt, also das, was die anderen Saitenterroristen nicht spielen können oder wollen. Also eigentlich alles. In seiner daher nicht vorhandenen Freizeit verwandelt er gerne Essen in Scheiße und Strafstöße direkt. Hält seit seiner Geburt mit sieben Kringeln und einer Spitze den Rekord im Wettscheißen. Er ist außerdem ein überzeugter Pastafari des fliegenden Spaghettimonsters mit seinem nudeligen Anhängsel und kennt alle halluzinogenen Kröten dieses Planeten persönlich.